Sie sind hier: Über Uns / Was wir tun / Schnell-Einsatz-Gruppe

Benedikt Oswald
Taktischer Leiter

benedikt.oswald(at)brk-garmisch.de
Telefon: 08821/59759

Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

 

 

Als elementarer Bestandteil des Katastrophenschutzes liegt die Kernaufgabe im Bereich von Großschadensereignissen, Einsätzen also, die für den regulär zu Verfügung stehenden Rettungsdienst alleine nicht zu bewältigen sind. Dabei ist der Begriff "Großschadensereignis" durchaus regional unterschiedlich zu bewerten. Während in einer Großstadt wie München ein Ereignis mit 20 Verletzten zwar nicht alltäglich ist, aber durchaus durch den "normalen" Rettungsdienst abgedeckt werden kann, stößt im eher ländlich strukturierten Bereich unseres Landkreises der Rettungsdienst schon an seine Grenzen.

Unsere Aufgaben

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen arbeiten wir mit den sog. Hilfstellen bzw. SET´s (Schnelleinsatz-Trupps). Aufgrund unserer geographischen Besonderheiten ist jede Talschaft mit einer Hilfstelle ausgestattet, welche 10 Patienten autark versogen kann. Daher ist unsere primäre Aufgabe als Hilfstelle (Mannschaftstransporter + Geräteanhänger SAN Behandlung)  die notfallmedizinische Behandlung von Patienten und das errichten einer Patientenablage. Sobald Transportmöglichkeit besteht, werden die Patienten dann von der Patientenablage in die Zielkliniken durch Rettungswagen oder Krankentransportfahrzeuge verbracht.

Zur Untersützung kommt je eine sog. SET-V hinzu. In unserem Falle unterstützt uns die Wasserwacht SEG Grainau mit Mannschaft.

Da die Bereitschaft Garmisch auch über einen Rettungswagen (RTW) verfügt, können wir zusätzlich als Transporttrupp ausrücken. Entweder als Hintergrund Rettungswagen oder als Teileinheit einer SEG-Tansport.

Hilfstelle 10

Die Hilfstelle Garmisch besteht aus:

 

  • Mannschaftstransportwagen
  • Geäteanhänger SAN Behandlung 10
  • Personalstärke 1 / 4 = 5
  • 1 Gruppenführer, 2 Truppführer, 2 Sanitäts-Einsatzkräfte
  • Unterstützungstrupp von zusätzlich 5 Einsatzkräften der Wasserwacht Grainau

 

Leistungsfähigkeit:

  • Behandlung von 10 bis 15 Patienten
  • Errichten einer Patientenablage
  • Errichten eines Behandlungszelts jeder Sichtungskategorie
  • Grundbetreuung von Betroffenen
  • Kaltverplfegung inform von Getränken für die eigenen Einsatzkräfte

 

 

Transporttrupp / Hintergrund RTW

(Kopie 2)

  • Rettungswagen 
  • 1 Fahrer
  • 1 Truppführer / Transportführer
  • Transport und Behandlung schwerverletzter/erkrankter Patienten
  • Teileinheit einer SEG-Transport
  • Hintergrund Rettungswagen 

 

 

zum Seitenanfang